Navigation überspringenSitemap anzeigen

Sturmschäden am Dach beheben lassen vom Dachdeckermeister aus Bochum

Auch in Deutschland bleiben Hausbesitzer nicht von Unwettern verschont. Heftige Stürme und Gewitter hinterlassen dabei teils große Schäden, die insbesondere das Dach betreffen. Ist der Sturm vorbei, sollten Sie als Immobilieneigentümer schnell handeln, um Folgeschäden zu vermeiden. Lockere Dachziegel, Rinnen oder lose Platten können sonst bei der nächsten kräftigen Windböe vom Dach geweht werden und zum Beispiel Passanten verletzen oder Autos beschädigen.

Zudem kann es sein, dass Ihr Gebäude durch den Sturm nicht mehr optimal vor äußeren Einflüssen geschützt ist. Selbst wenn nur wenige Dachziegel verrutschen, können kalte Luft und Feuchtigkeit in die Dachkonstruktion eindringen, sich im Inneren ausbreiten und die Bausubstanz angreifen. Der gefürchtete Schimmel entsteht. Daher muss selbst bei kleinsten Sturmschäden schnellstmöglich eine Dachreparatur erfolgen. Unser Dachdeckermeisterbetrieb führt sämtliche Reparaturarbeiten am Dach in Bochum und Umgebung fachgerecht aus.

Welche Arten von Sturmschäden können am Dach auftreten?

Ein Sturm kann vielfältige Schäden an Ihrem Dach verursachen. Zu den häufigsten Sturmschäden zählen:

Beschädigte und abgedeckte Dachziegel:
Hierbei handelt es sich vermutlich um die häufigste und gleichzeitig auch unkomplizierteste Schadensform. Werden infolge eines Sturms nur einzelne Ziegel beschädigt oder abgedeckt, ist die Reparatur meist verhältnismäßig unproblematisch. Unsere Dachdecker ersetzen die kaputten oder fehlenden Ziegel fachkundig.

Schäden am Dachstuhl:
Dachstuhlschäden werden meist durch umgestürzte oder entwurzelte Bäume verursacht, die bei einem Sturm auf das Dach fallen. Bei dieser Art des Sturmschadens ist häufig ein Großteil des Daches und unter Umständen auch die Dachkonstruktion beschädigt. Da die Stabilität des gesamten Daches wiederhergestellt werden muss, fallen die Reparaturarbeiten meist umfangreicher aus.

Verletzung der Verkehrssicherheit:
Ebenfalls zu bedenken sind Sturmschäden, die nicht so sehr das Dach selbst betreffen, sondern vielmehr von ihm ausgelöst werden. So sind Sie als Hauseigentümer im Zuge der Verkehrssicherungspflicht unter Umständen haftbar, wenn Dachziegel während des Sturms herunterfallen und beispielsweise vorbeigehende Passanten verletzen oder parkende Autos beschädigen.

Wer zahlt die Reparatur von Sturmschäden am Dach?

Im Normalfall kommt die Versicherung für Sturmschäden auf. Es können jedoch Probleme auftreten, wenn Sie als Gebäudeeigentümer nachweislich die Instandhaltung des Daches versäumt oder in irgendeiner anderen Weise fahrlässig gehandelt haben. Vorbeugen lohnt sich deshalb!

Es gilt: Nach dem Sturm ist vor dem Sturm. Ein regelmäßig gewartetes und fachgerecht eingedecktes Dach erhöht die Sicherheit beim nächsten Unwetter. Bei einer Dachwartung können Schwachstellen gefunden und instandgesetzt werden. Das garantiert natürlich nicht, dass kein Sturmschaden entsteht, doch in den meisten Fällen fallen die Schäden bei einem gut gewarteten Dach eher gering aus und auch Folgeschäden durch Wasserschäden sind unwahrscheinlicher.

Sie sind von einem Sturmschaden betroffen? Dann nutzen Sie unser praktisches Online-Formular, um uns Ihren Schaden zu melden und einen Reparaturtermin zu vereinbaren.

Um den Schadensumfang besser beurteilen zu können, ist es hilfreich, wenn Sie uns nicht nur den Sturmschaden beschreiben, sondern wenn möglich auch zwei bis drei Bilder mitsenden. Unser Dachdeckermeisterbetrieb wird sich so schnell wie möglich bei Ihnen melden!

(0) 2327 / 22 51 10
Zum Seitenanfang